SK Networks arbeitet mit Vivek zusammen, um durch das “SK Networks Renaissance Project” ein auf KI ausgerichtetes geschäftsorientiertes Investmentunternehmen voranzutreiben

  • Geschäftsführer von Bow Capital und Besitzer der Sacramento Kings besucht Korea
  • Abschluss einer Absichtserklärung zur Gründung eines groß angelegten Investitionskooperationskonsortiums für das SK Networks Renaissance-Projekt… Investitionen zielen auf den Kauf von SK Networks-Schatzaktien zusammen mit großen US-Investoren ab
  • SK Networks treibt das Geschäft in den Technologiesektoren wie KI und Robotik voran und zielt darauf ab, externe Investoren anzuziehen… Erwartete Innovationen in Unternehmen wie SK Magic und En-core, Walkerhill durch Industrie-Universitäts-Kooperationen mit UC-nahen Universitäten

(SeaPRwire) –   SEOUL, Südkorea, 1. Februar 2024 — Vivek Ranadivé, Geschäftsführer von Bow Capital und auch Besitzer der Sacramento Kings, besuchte Korea, um die Partnerschaft mit SK Networks zu festigen, die seit der Einrichtung einer Partnerschaft mit der US-Investmentabteilung von SK Networks im letzten Jahr eine fortgesetzte Zusammenarbeit anstrebt, was mit der Evolution von SK Networks in ein geschäftsorientiertes Investmentunternehmen übereinstimmt.

SK Networks gab am 31. Januar bekannt, dass es einen bedeutenden Schritt in Richtung seiner Ambitionen als KI-zentriertes geschäftsorientiertes Investmentunternehmen gemacht hat, indem es offiziell eine unverbindliche Absichtserklärung (MOU) für das 'SK Networks Renaissance-Projekt' unterzeichnete. SK Networks Präsident & COO Sunghwan Choi (links) und Bow Capital Managing Director Vivek Ranadivé posieren für ein Foto nach der Absichtserklärung.
SK Networks gab am 31. Januar bekannt, dass es einen bedeutenden Schritt in Richtung seiner Ambitionen als KI-zentriertes geschäftsorientiertes Investmentunternehmen gemacht hat, indem es offiziell eine unverbindliche Absichtserklärung (MOU) für das ‘SK Networks Renaissance-Projekt’ unterzeichnete. SK Networks Präsident & COO Sunghwan Choi (links) und Bow Capital Managing Director Vivek Ranadivé posieren für ein Foto nach der Absichtserklärung.

SK Networks (CEO: Hojeong Lee) gab am 31. Januar bekannt, dass es einen bedeutenden Schritt in Richtung seiner Ambitionen als KI-zentriertes geschäftsorientiertes Investmentunternehmen gemacht hat, indem es offiziell eine unverbindliche Absichtserklärung (MOU) für das ‘SK Networks Renaissance-Projekt’ unterzeichnete. Die Unterzeichnungszeremonie, die im Samil Building in Jongno-gu, Seoul stattfand, umfasste wichtige Vertreter wie SK Networks Präsident & COO Sunghwan Choi und Managing Director Ranadivé.

In einer strategischen Maßnahme, um seinen Wert als KI-zentriertes geschäftsorientiertes Investmentunternehmen zu maximieren, wird SK Networks ein Konsortium für zukünftige groß angelegte Investitionskooperationen einrichten und gleichzeitig seinen Wert als KI-zentriertes geschäftsorientiertes Investmentunternehmen optimieren. Gemäß den Bedingungen dieser Vereinbarung würden Ranadivé und prominente US-Investoren einen Teil der SK Networks-Schatzaktien bei zukünftigen Investitionen übernehmen. (unverbindlich bis zum Abschluss endgültiger Vereinbarungen)

Managing Director Ranadivé, ein Technologieveteran der US-Venture-Branche seit über vier Jahrzehnten, machte Schlagzeilen mit dem erfolgreichen Verkauf seines Softwareunternehmens TIBCO Software Inc., das er 1997 gegründet hatte, im Jahr 2014 für 4,3 Milliarden US-Dollar. 2013 gelang ihm ein weiterer Meilenstein, als er der erste Mensch indischer Abstammung wurde, der ein NBA-Franchise besaß, indem er die Sacramento Kings erwarb.

Unter Ranadivés Leitung hat Bow Capital Management LLC ein robustes Kooperationsbündnis mit dem University of California System (UC System) aufgebaut, das zehn Campus wie UCLA und UC Berkeley sowie sechs medizinische Einrichtungen und Krankenhäuser und drei nationale Forschungsinstitute umfasst. Das verwaltete Vermögen (AUM) der UC Investments, die die Investitionsvermögen der University of California verwalten, beläuft sich auf etwa 152 Milliarden US-Dollar.

Auf der Suche nach strategischer Zusammenarbeit sieht SK Networks diese MOU als Möglichkeit, externe Investoren aktiv einzubinden. Der Plan beinhaltet den Verkauf von Aktien an einflussreiche Partner nach der Bestätigung zukünftiger gemeinsamer Investitionsziele. Diese strategische Maßnahme zielt darauf ab, starke Kooperationen aufzubauen und in führende Technologien zu investieren, wobei der Schwerpunkt auf KI liegt, und dies innerhalb eines etablierten Kooperationsrahmens zusammen mit Ranadivé, einer herausragenden Figur auf dem globalen Technologiemarkt. Das erwartete Ergebnis ist ein beschleunigtes Tempo bei Geschäftsinvestitionen in diesem dynamischen Sektor.

Im Gegensatz zu üblichen Kooperationsvereinbarungen für Investitionen mit Abwärts-Schutzklauseln ist die Projekt-MOU zwischen SK Networks und Ranadivé dadurch bemerkenswert, dass sie sich auf eine robuste Beziehung stützt und eine solche Sicherheitsklausel weglässt. Darüber hinaus wird durch Ranadive erwartet, dass SK Networks Zugang zu Investitionsressourcen in den Sektoren KI und Robotik erhält, was den Weg für weitere Wachstumschancen in der Zukunft ebnet.

Als Serienunternehmer in der Technologie und erfahrener Investor konnte sich Ranadivé mit der Innovationsrichtung von SK Networks identifizieren, das hervorragende Geschäftsfähigkeiten und Netzwerke auf dem asiatischen Markt hat. SK Networks wird mit Vivek zusammenarbeiten, um ein großes Unternehmen für eine potenzielle Übernahme zu identifizieren und das Tempo des Wandels nach Erreichen eines Plateaus in seinem bestehenden Geschäft zu beschleunigen, und sie beabsichtigen, die Partnerschaft als Sprungbrett zu nutzen, um ein Modell für die digitale und KI-fokussierte Wirtschaft zu schaffen.

Managing Director Ranadivé erklärte: “Ich freue mich darauf, mit SK Networks das SK Networks Renaissance-Projekt zu starten und bei der Suche nach einer transformativen Übernahme zusammenzuarbeiten”, fügte weiter hinzu: “Unsere gemeinsamen Bemühungen, zum erfolgreichen Wiederaufbau von SK Networks als globales Technologieunternehmen beizutragen,”

SK Networks und Ranadivé beabsichtigen, ihre Zusammenarbeit durch die nachfolgenden Stufen über ein TF-Team zu operationalisieren, nachdem diese MOU unterzeichnet wurde. Diese strategische Initiative soll den Unternehmenswert als geschäftsorientiertes Investmentunternehmen steigern, wobei der Schwerpunkt auf Geschäftsergebnissen in den Bereichen KI und Robotik liegt und gleichzeitig der Eintritt in globale Märkte wie Indien erfolgt.

Ein SK Networks-Vertreter erklärte: “Die freundschaftliche Beziehung zwischen Präsident Sunghwan Choi und Vivek, Managing Director von Bow Capital und Besitzer der Sacramento Kings, hat bei der Erkundung von Kooperationsmöglichkeiten bei Veranstaltungen wie der CES positive Ergebnisse gebracht”, fügte weiter hinzu: “Aufbauend auf der Partnerschaft mit Managing Director Ranadivé ist SK Networks gut aufgestellt, um Veränderung und Innovation anzuführen und neue Möglichkeiten in Geschäftsbereichen wie KI und Robotik zu identifizieren.” Der Vertreter betonte: “Unser Fokus wird darauf liegen, innovative Geschäftsmodelle für unsere vielfältigen Unternehmen wie das Informations- und Kommunikationsgeschäft, SK Magic, En-core und das kürzlich revitalisierte Walkerhill Hotel zu entwickeln. Dies wollen wir erreichen, indem wir aktiv Technologien für heutige Bedürfnisse erwerben, Kooperationen mit akademischen und Branchenpartnern wie dem UC-System fördern.”

Der Artikel wird von einem Drittanbieter bereitgestellt. SeaPRwire (https://www.seaprwire.com/) gibt diesbezüglich keine Zusicherungen oder Darstellungen ab.

Branchen: Top-Story, Tagesnachrichten

SeaPRwire liefert Echtzeit-Pressemitteilungsverteilung für Unternehmen und Institutionen und erreicht mehr als 6.500 Medienshops, 86.000 Redakteure und Journalisten sowie 3,5 Millionen professionelle Desktops in 90 Ländern. SeaPRwire unterstützt die Verteilung von Pressemitteilungen in Englisch, Koreanisch, Japanisch, Arabisch, Vereinfachtem Chinesisch, Traditionellem Chinesisch, Vietnamesisch, Thailändisch, Indonesisch, Malaiisch, Deutsch, Russisch, Französisch, Spanisch, Portugiesisch und anderen Sprachen.