Das deutsche Topmodel Tatjana Patitz ist tot

In den 1980- und 1990er-Jahren war der Begriff „Model“ noch einem kleinen, überschaubaren Kreis junger Frauen vorbehalten, die ihren Ruhm nicht als kurzfristige Social-Media-Phänomene erlebten, sondern über Jahre zu Ikonen wurden – in der Modebranche und darüber hinaus.

An der Spitze der Laufsteg- und Magazinmodels standen damals die Big Five: Cindy Crawford, Christy Turlington, Linda Evangelista, Naomi Campbell – und die am 25. März 1966 in Hamburg geborene Tatjana Patitz.

Peter Lindbergh posiert vor einem Coverfoto mit Models, darunter auch Tatjana Patitz

Peter Lindbergh mit den Topmodels, darunter Tatjana Patitz (2.v.r) im Jahr 2017

In Schweden aufgewachsen, entdeckte sie der Modefotograf Peter Lindbergh, als sie 17 Jahre alt war. Sie zog nach Paris und trat neben viel beachteten Werbekampagnen für internationale Marken 1990 mit ihren Supermodel-Kolleginnen im Musikvideo zu George Michaels Song „Freedom“ auf.

Die legendäre frühere Chefredakteurin des Modemagazins „Vogue“, Anna Wintour, schrieb in einem Beitrag: „Tatjana war immer das europäische Symbol für Chic, eine Mischung aus Romy Schneider und Monica Vitti.“ Sie sei weniger sichtbar gewesen als ihre Kolleginnen, „geheimnisvoller, erwachsener, unerreichbarer – und das hatte seinen eigenen Reiz“. 

Die Peter Lindbergh Foundation würdigte auf Twitter Tatjana Patitz‘ „Freundlichkeit, innere Schönheit und außergewöhnliche Intelligenz“.  

Zurückgezogen auf einer Ranch

In den 1990er-Jahren zog das Model nach Kalifornien, es folgten kleinere Ausflüge ins Filmgeschäft. Privat wurden Patitz‘ Romanzen mit den Filmstars Johnny Depp und Richard Gere oder Sänger Seal nachgesagt. 2003 heiratete sie einen Geschäftsmann, mit dem sie einen Sohn bekam. 2009 folgte die Scheidung. Zuletzt lebte sie zurückgezogen auf einer Ranch, engagierte sich für Umwelt- und Tierschutz.

Am Mittwoch (11. Januar 2023) starb Tatjana Patitz im US-Bundesstaat Kalifornien mit nur 56 Jahren. Die Todesursache blieb zunächst offen.