„Rolling Stone“: Aretha Franklin ist „beste Sängerin aller Zeiten“

Die 2018 verstorbene US-Soulsängerin Aretha Franklin führt die aktuelle Liste der größten Sängerinnen und Sänger aller Zeiten des Musikmagazins „Rolling Stone“ an. Sie belegt den ersten von insgesamt 200 Plätzen des Rankings.

Aktualisierte Liste

Das Blatt veröffentlichte zum Start ins neue Jahr eine aktualisierte Liste der „200 größten Sängerinnen und Sänger aller Zeiten“. Das letzte Mal wurde 2008 eine solche Liste veröffentlicht – mit den aus Sicht des Magazins 100 größten Sängerinnen und Sängern aller Zeiten. Damals schon kontrovers: 99 der Aufgelisteten stammten aus dem englischsprachigen Raum.

Die Plätze zwei und drei belegen auf der aktualisierten Liste R&B-Star Whitney Houston und Soulpionier Sam Cooke, der mit „A Change is Gonna Come“ einen der wichtigsten Songs der US-Bürgerrechtsbewegung sang. 

Zur nun veröffentlichten Aktualisierung schrieben die Autorinnen und Autoren: „Bevor Sie anfangen zu lesen (und zu kommentieren), denken Sie bitte daran, dass dies die Liste der größten Sängerinnen und Sänger ist, nicht die Liste der größten Stimmen“.

Liste löst Kontroverse auf Social Media aus

Für Verwunderung sorgte, dass es die fünffache Grammy-Gewinnerin Céline Dion gar nicht erst unter die Top 200 geschafft hat. „Bei allem Respekt: Céline Dion, die wohl beste Gesangstechnikerin aller Zeiten, nicht in diese Liste aufzunehmen, grenzt an Verrat“, schrieb etwa Musikproduzent Jamie Lambert auf Twitter.

In der britischen Zeitung „Daily Mail“ hieß es: „In den Top Ten auf der Rolling-Stone-Liste gibt es keine großen Überraschungen, außer dass Dion übergangen wurde“. Die 54-Jährige äußerte sich zunächst nicht selbst dazu.

Celin Dion legt bei einer Performance ihre Hand auf die Brust

Die kanadische Sängerin Céline Dion ist zur Verwunderung vieler nicht auf der Liste des Rolling-Stone-Magazins

Insbesondere auf Social-Media-Plattformen wie TikTok wird unter dem Hashtag #rollingstone deutlich, dass viele User mit der Liste und den ausgewählten Platzierungen nicht zufrieden sind. Auch Musikerkolleginnen und -kollegen wie Justin Bieber, Jennifer Hudson, Janet Jackson, Madonna, Sting oder Dionne Warwick werden von Fans in der Liste vermisst.

 

kt/rbr (dpa, Rolling Stone)